2015

Januar

  • Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gedenken Überlebende von Auschwitz der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers durch die Rote Armee. Dabei waren auch Auszubildende von Volkswagen, der Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh und Vertreter des Konzernbetriebsrats.
  • Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles besucht das VW-Logistikzentrum an der Westrampe. Die Halle wurde auf Anregung des Betriebsrats für den Einsatz leistungsgewandelter Kolleginnen und Kollegen optimiert. Ministerin Nahles: „Es kommt nicht von ungefähr, dass Volkswagen den bundesweiten Inklusionspreis erhalten hat. Ich freue mich sehr, wenn Unternehmen erkennen, welches Potenzial Beschäftigte trotz einer Beeinträchtigung haben.“

März

  • Die VW-Tarifbeschäftigten erhalten für das Geschäftsjahr 2014 eine Erfolgsbeteiligung von 5900 Euro brutto. VW-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Osterloh: „Der Vorstand hat gemeinsam mit uns entschieden, dass die Belegschaft unserer Werke aufgrund der hohen Belastung und dem erfolgreichen Verlauf des Geschäftes in Europa einen guten Bonus verdient hat. Er liegt deshalb deutlich über der tarifvertraglich vereinbarten rechnerischen Bonuszahlung.“
  • Rund 115.000 VW-Beschäftigte erhalten ab Juni 3,4 Prozent mehr Geld plus einen Rentenbaustein von 450 Euro. Das setzte die IG Metall im Tarifabschluss durch. Osterloh: „In Kombination mit der jährlichen Erfolgsbeteiligung wird damit sichergestellt, dass die Beschäftigten einen Anteil am Unternehmenserfolg erhalten."

Mai

  • Am Tor Nord beginnen die Bauarbeiten für eine neue Parkpalette mit 495 zusätzlichen Parkplätzen. Betriebsrat Jürgen Hildebrandt machte klar, dass damit vor allem die Beschäftigten im Norden des Werks besser an ihre Arbeitsplätze kommen, zum Beispiel in der Halle 54.
  • An der Montagelinie 1 wird der Aufbau von Werker-Mitfahrbändern in der die Frontend-Montage des Tiguan beschlossen. Damit müssen die  Beschäftigten künftig bei der Arbeit nicht mehr rückwärts oder seitwärts mitlaufen.

Juli

  • Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh begrüßt den neuen Volkswagen Markenvorstand Dr. Herbert Diess mit einer Tour durch die Produktion.
  • In Halle 3 eröffnet ein neuer SB-Shop, der Kolleginnen und Kollegen im Karosseriebau hier auf von 200 Quadratmetern mit Lebensmitteln und warmem Essen versorgt. Die Betriebsräte Francescantonio Garippo und Stephanie Steinke aus dem Karosseriebau, sowie Matthias Disterheft aus der Service Factory hatten den Bau angeschoben.

September

  • Der Abgasskandal wird bekannt. Die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat übernehmen Verantwortung und veranlassen eine Aufklärung des Skandals. Bernd Osterloh: „Als Betriebsräte werden wir alles tun, damit unsere Kolleginnen und Kollegen am Ende nicht die Zeche für das zahlen, was Manager angerichtet haben.“

Oktober

  • Die Parkpalette Sandkamp wird um zwei Stockwerke erweitert. 

November

  • Das kostenlose VW-Fitnessstudio wird umgebaut und mit neuen, modernen Geräten ausgerüstet.

Dezember

  • Zwanzig neue Elektrozüge werden auf den Strecken Hannover–Wolfsburg sowie Hildesheim–Wolfsburg eingesetzt. Dadurch sinkt zum Beispiel die Fahrzeit Braunschweig–Wolfsburg auf 19 Minuten (bisher 24 Minuten).