120 Teilnehmer bei BR-Dialog mit Bernd Osterloh

06.02.2015 | Bereich 7

Etwa 120 Teilnehmer aus dem Betriebsrats-Betreuungsbereichs B7 kamen jetzt zur Veranstaltung „Betriebsrat im Dialog“ im Fraktionssaal des Betriebsrates in Sektor 18. Unter anderem nahmen Kolleginnen und Kollegen von Service Factory, Konzernsicherheit, Facility-Management und Personalwesen daran teil.

Der Betriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh, sein Stellvertreter Stephan Wolf, Betriebsratskoordinatorin Daniela Cavallo und die Betriebsräte Jürgen Mahnkopf, Sandra Bruder, Matthias Disterheft und Petra Wolny-Kötteritzsch diskutierten mit den Kolleginnen und Kollegen über die Lage im Konzern und zukünftige Herausforderungen für die Standorte.
Großes Thema waren die von der Belegschaft vorgeschlagenen Maßnahmen für das bei Volkswagen anstehende Effizienzprogramm. Neben Elektromobilität, CO2-Grenzwerten und neue Mobilitätsanforderungen waren auch die Schwierigkeiten in einigen Märkten Thema beim „Betriebsrat im Dialog“. Wie andere Unternehmen, sei auch Volkswagen zum Beispiel von der aktuellen Krise des russischen Marktes betroffen, so Osterloh. Die Abwertungen des russischen Rubels mache das Exportgeschäft und den Verkauf vor Ort zunehmend schwieriger. Viele Fragen kamen aus der Belegschaft. Themen waren zum Beispiel zur Betriebsrats-Umfrage „Gute Arbeit im Büro“ und der Verkehr rund ums Werk.