Die zweite Jugendversammlung im CongressPark

Jugendversammlung im CongressPark.
23.03.2016 | JAV

Zur zweiten Jugendversammlung des Jahres kamen jetzt rund 1.600 Volkswagen Auszubildende und Studierende im Praxisverbund in den CongressPark. Dabei waren erstmals auch Auszubildende der AutoVision.

Neben aktuellen Themen aus den Bereichen standen die laufende Tarifrunde und die Ausbildungs- und Studienbedingungen bei Volkswagen auf der Tagesordnung. Dazu Betriebsrat Gerardo Scarpino, Vorsitzender des Bildungsausschusses: „Das Unternehmen befindet sich derzeit in einer Umbruchphase. Der Betriebsrat und die JAV werden darauf achten, dass die Ausbildung und Qualifizierung bei Volkswagen zukunftsfähig bleibt und bereits getroffene Vereinbarungen auch weiterhin eingehalten werden.“

Besondere Aktion der Jugendversammlung war eine große Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zugunsten der 22-jährigen Mari Soll. Die gebürtige Wolfsburgerin ist an lymphatischer Leukämie erkrankt und auf der Suche nach einem Stammzellenspender. Auf Einladung der Jugendvertreter war sie in den CongressPark gekommen, um direkt zu den Auszubildenden zu sprechen. Der Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung Marcel Poppe: „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir helfen wo wir können. Zusammen mit dem Verein „Wolfsburg hilft“ haben wir die Typisierungsaktion direkt vor Ort gestartet. Hunderte junger Kolleginnen und Kollegen haben mitgemacht. Eine Typisierung kann Leben retten und wir hoffen sehr, dass andere unserem Beispiel folgen.“ Unter „Mari sucht Held“ ist der Typisierungsaufruf auch bei Facebook zu finden. Hier hat die junge Wolfsburgerin bereits knapp 1.800 Follower, die zu Typisierungen für Mari Soll aufrufen.