IG Metall: Vertrauensfrauen sammeln Spenden für's Hospizhaus

12.05.2015 | Frauen | Bereich 3

Rekord-Spendensumme: Anlässlich des Internationalen Frauentages sammelten die IG Metall-Vertrauensfrauen aus dem Betriebsratsbereich B3 im Volkswagenwerk Wolfsburg 7300 Euro in der Belegschaft. Die Spende übergaben die Vertrauensfrauen gestern dem Hospizhaus Wolfsburg.

„Die Summe ist wirklich beachtlich. Mit dem Geld können wir hier viel ausrichten“, sagte Hospizhaus-Geschäftsführer Lucas Weiß. Das Geld fließt in die Einrichtung des Hospizhauses, aber auch in unterschiedliche Projekte. Eines davon ist die Unterstützung von Kindern, die Angehörige verloren haben. „Für unsere Einrichtung und die tägliche Arbeit sind wir auf Spenden angewiesen. Die Volkswagen-Belegschaft leistet hier immer einen großen Beitrag.“

Die Spendenaktion hat Tradition: Seit 2009 sammeln Vertrauensfrauen aus dem B3 jedes Jahr zum internationalen Frauentag Geld für das Hospizhaus. „So viel Geld wie im diesem Jahr ist bei der Aktion aber noch nie zusammengekommen“, sagte Birgit Haberski, Sprecherin der Vertrauensfrauen im VW-Werk. „Das liegt zum einen an der Spendenbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen, aber auch an dem großen Einsatz der Kolleginnen aus dem B3.“ Drei Wochen sammelten die Vertrauensfrauen in der Belegschaft, organisierten Veranstaltungen und verteilten Infomaterial.  

Betriebsrat Reinhold Wagner hob die Bedeutung der Arbeit im Hospizhaus hervor: „Es ist wichtig, dass hier Menschen würdevoll in ihren letzten Tagen begleitet werden. Wir leisten hier gerne einen Beitrag.“