Jugend- und Auszubildendenvertretung der IGM bei VW begrüßt neuen Jahrgang

Volles Haus im CongressPark
M. Poppe spricht
11.10.2017 | JAV

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung der IG Metall bei Volkswagen hat bei ihrer letzten Jugendversammlung in diesem Jahr die 626 neuen Auszubildenden und Dual Studierenden begrüßt. Der neue Jahrgang ist erst seit wenigen Wochen dabei. Bei der Zusammenkunft am Mittwoch im CongressPark begrüßte die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) die Neuen mit dem Satz: „Wir wünschen Euch viel Erfolg, Ausdauer und Ehrgeiz für die kommenden Zeiten und freuen uns, dass Ihr bei uns seid!“

In einer sogenannten Kommunikationsrunde hatte der Nachwuchs die Gelegenheit, eine knappe Stunde lang Fragen zu stellen. Unter anderen antwortete Betriebsrats-Koordinator Gerardo Scarpino als Vorsitzender des Bildungsausschusses. Scarpino hatte dem neuen Jahrgang mit auf den Weg gegeben, dass gerade neugierige Teamspieler beste Voraussetzungen für Erfolg im Job haben: „Eine Berufsausbildung bei Volkswagen ist ein Sprungbrett in eine gute berufliche Zukunft. Wer motiviert, wissensdurstig und kollegial ist, findet bei Volkswagen einen Arbeitsplatz mit Perspektive und ein gutes Arbeitsklima.“

JAV-Vorsitzender Marcel Poppe warb unter den neuen Auszubildenden und Studierenden, sich für die betriebliche Mitbestimmung starkzumachen. Dazu gehöre es auch, an der im Frühjahr anstehenden Betriebsratswahl teilzunehmen. Denn gerade in angespannten Zeiten sei eine möglichst große Wahlbeteiligung der Belegschaft wichtig für ausreichenden Rückhalt.

Weiteres Thema war die Verlängerung der Spendenaktion „Pfandtastisch“. Dabei können Beschäftigte ihre Pfandflaschen aus den Betriebsrestaurants an ausgewählten Orten in speziell gekennzeichnete Sammelbehälter stecken und den Pfand somit für einen guten Zweck spenden. „Bisher sind schon mehr als 1000 Euro zusammengekommen“, sagte Poppe. Die Aktion laufe noch bis zum Jahresende.

Insgesamt etwa 1800 junge Volkswagen-Beschäftigte hatten sich zu der Sitzung versammelt. In seiner Begrüßungsrede hob der JAV-Vorsitzende Marcel Poppe den Teamtag am Allersee hervor. Dabei hatte der neue Ausbildungsjahrgang Mitte September gemeinsam ein riesiges Floß gebaut. Poppe sagte: „Das war ein voller Erfolg und eine tolle teambildende Maßnahme zum Einstieg bei VW.“ Einen ähnlichen Teamtag solle es nach Möglichkeit auch in Zukunft geben.