Über 1000 Besucher: Die Ausstellung der Migrantenvertretung im VW-Werk Wolfsburg

Vertrauensleute aus dem B 3.5 in der Ausstellung der Migrantenvertretung.
09.04.2015 | Migranten | Bereich 3

Diese Ausstellung kam an: Vier Tage lang lockte die Ausstellung „Das Italienerdorf Berliner Brücke“ über 1000 VW-Beschäftigte in die Räumlichkeiten der Migrantenvertretung im Werk Wolfsburg (Südstraße, Sektor 21, 1. OG). Die IG Vertrauensleute aus dem Betriebsratsbereich B3.5 sahen sich die Ausstellung gemeinsam an und bekamen sogar eine extra Führung.

„Guiseppe Gianchino und Alessandro Bartolomei von der Migrantenvertretung haben uns viele spannende Geschichten über die Gastarbeiter und das ehemalige Gastarbeiterlager erzählt. So war die Ausstellung für uns gleich noch ein Stück lebendiger“, sagte Hüseyin Bolat, Vertrauensmann im B3.5.

Nach dem großen Erfolg soll die Ausstellung in Kürze auch öffentlich im Gewerkschaftshaus der IG Metall Verwaltungsstelle Wolfsburg gezeigt werden. Der Termin wird noch bekannt gegeben.