Umsetzung Zukunftspakt: VW-Betriebsräte und Vertrauensleute diskutierten

IG Metall-Fraktion
25.04.2017

Im Rahmen einer zweitägigen Klausurtagung haben sich mehr als 100 Betriebsräte und Vertrauensleute der IG Metall im VW-Werk Wolfsburg über die Lage bei Volkswagen und über die vor ihnen stehenden Aufgaben beraten. „Ein Schwerpunkt war die Diskussion um den Zwischenstand beim Zukunftspakt für die Marke Volkswagen. Die ersten Erfolge sind bereits sichtbar. Wenn alle auf dem vereinbarten Weg engagiert weitergehen, können wir bei der Neuausrichtung von Volkswagen sogar noch an Tempo zulegen. Wichtig ist, dass die Beschäftigten nicht die Lasten tragen, sondern die Chance bekommen, den Wandel mitzugestalten“, sagte Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh.

Bei der Klausurtagung im Volkswagen Bildungszentrum in Schulenberg/Oberharz sprachen die Gewerkschafter zum Beispiel über den „Internen Arbeitsmarkt“, der gerade bei Volkswagen neu geformt wird. „Auch Qualifizierung, die Methode des Volkswagen-Weges und über Gesundheitsfragen haben wir beraten“, so Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg. Informationen über die aktuelle Vertriebssituation, über die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung und über die internationale Gewerkschafts- und Betriebsratsarbeit bei Volkswagen rundeten die Tagung ab.