Uwe Hück und Firat Arslan bereiten sich auf den Kampf vor

Uwe Hück (re.) und Firat Arslan
Eine Torte für Firat Arslan
Voller Einsatz
Kollege Luigi Catapano interviewt Uwe
Lothar Ewald begrüßt die Sportler
Uwe und Firat
28.09.2017

Große Show im Wolfsburger Gewerkschaftshaus: Am Donnerstag trafen dort Porsche-Betriebsratsvorsitzender Uwe Hück und Box-Europameister Firat Arslan zum offiziellen Wiegen vor ihrem Benefiz-Boxkampf am Freitag in Gifhorn aufeinander. Ergebnis: Hück bringt 98,3 Kilogramm auf die Waage, Arslan 93,5 Kilogramm.

 

Allerdings hat Arslan noch ein Handicap: Er feierte am Donnerstag seinen 47. Geburtstag und Uwe Hück sowie die IG Metall beschenkten ihn mit einer fetten Torte - keine Boxernahrung.

 Hintergrund der Wiege-Aktion und der Benefiz-Boxgala : Die Einnahmen der Gala sind für den Gifhorner Ex-Profiboxer Eddy Gutknecht bestimmt. Gutknecht hatte bei einem Kampf schwere Kopfverletzungen erlitten und ist dauerhaft auf Pflege angewiesen. Das Motto der Benefiz-Gala lautet: „Du bist nicht allein!“ Gutknecht ist Kollege in der IG Metall.

 

 Die Zuschauer in Gifhorn können sich auf einen heißen Sportabend freuen, denn Hück und Arslan wollen einander nichts schenken: „Wir sind Freunde, aber im Ring sind wir Rivalen“, sagte Hück. Arslan meinte: „Als mein Freund Uwe Hück mich gefragt hat, war gleich klar, dass ich bei einer guten Sache mitmache.“

 

 Begrüßt hat Hück und Arslan im Haus der IG Metall der zweite Bevollmächtigte Lothar Ewald: „Viele Kolleginnen und Kollegen haben spontan gesagt, sie kommen zum Kampf. Es gibt eine große Solidarität innerhalb der IG Metall mit unserem Kollegen Eddy Gutknecht.“

 

 Im Showteil der Benefiz-Boxgala werden der Gifhorner Musiker Volker Schlag und Sängerin Jessica Wahls (Ex-„No Angels“) zu sehen sein. Auch der Schauspieler Heinz Hoenig („Das Boot“, „Der König von St. Pauli“) hat sich angemeldet.

 

 Beim Showboxen sind noch mehr Sportler dabei. In Vorkämpfen steigen Robert Stieglitz, Sebastian Zbik, Artur Mann, Dimitri Sartison, Alex Povernov und Nick Bier in den Ring. Vitali Boot, siebenfacher Deutscher Meister im Schwergewicht, ist Ringrichter.

 

 Wer dabei sein will, muss sich beeilen: Einige Karten sind noch an der Abendkasse zu haben.