Vertrauensleute backen für Bedürftige

Spende für Bedürftige.
21.12.2016 | Migranten | Bereich 8

Im Verladebahnhof bei Volkswagen gab es warme Waffeln für einen guten Zweck: IG Metall-Vertrauensleute aus den Bereichen der Betriebsräte Marion Mathias und Ömer Köskeroglu hatten die Waffeln gebacken und sie in den Pausen gegen eine Spende angeboten. 550 Euro kamen so zusammen. Das Geld ging jetzt an den Caritas-Mittagstisch in Wolfsburg. Maria Klotz und Rüdiger Schingale nahmen den Scheck entgegen.

Hintergrund: Seit 21 Jahren gibt es den Caritas-Mittagstisch im Bonifatiushaus, Antonius-Holling-Weg 11. Hier bekommen Bedürftige in der kalten Jahreszeit dreimal pro Woche eine warme Mahlzeit. Zweimal pro Woche werden zudem Lebensmittelpakete ausgegeben. Maria Klotz: „Im Schnitt packen wir pro Ausgabetag 60 Pakete und erreichen damit 150 bis 180 Menschen.“ Wer die von Händlern und Supermärkten gespendeten Lebensmittel bekommen möchte, der muss einen Nachweis der Bedürftigkeit vorweisen und pro Paket einen Euro bezahlen.

 „Wir haben erfahren, dass es den Caritas-Mittagstisch schon seit 21 Jahre gibt und die Zahl der Bedürftigen, die die Einrichtung nutzen, über die Jahre gestiegen ist“, sagt Marion Mathias. Und Ömer Köskeroglu betont: „Mit der Spende verbinden meine Kolleginnen und Kollegen auch eine klare Botschaft: Die Ärmsten der Armen dürfen in unserer Gesellschaft nicht an den Rand gedrängt werden.“