VW-Beschäftigte spenden für Trostinsel

07.12.2016 | Bereich 8

Hilfe für trauernde Angehörige: 615 Euro haben Beschäftigte der Schicht 2 aus der Spritzgussfertigung in Halle 41 für die Wolfsburger Trostinsel gesammelt. In der Einrichtung des Wolfsburger Hospizes werden junge Angehörige von Hospizpatienten betreut.

„Die Arbeit der Trostinsel ist uns ein großes Anliegen. Deshalb sammeln die 47 Kolleginnen und Kollegen aus der Schicht 2 in jedem Jahr für das Projekt“, sagt IG Metall-Vertrauensmann Steffen Spahn. Betriebsrätin Susanne Preuk: „Für ansässige soziale Projekte sind regelmäßige Spenden wichtig, um weiterhin planen zu können. Das Engagement der Kolleginnen und Kollegen verdient Anerkennung.“

Hintergrund: Mit Spenden hat das Wolfsburger Hospiz 2008 die Trostinsel ins Leben gerufen. In der Begegnungsstätte werden vor allem Kinder und Jugendliche bei ihrer Trauer um Angehörige unterstützt.