VW-Familie übernimmt Golf aus Tombola der IGM-Sportgemeinschaft

H.-J. Thust (Mitte) übergab das Auto an die Gewinnerin (mit Schlüssel). Rechts steht H. Erb.
04.07.2018

Schönes Ding zum Abitur: Anna Jaeschke aus dem Landkreis Gifhorn hat den Hauptpreis der Tombola zum 25. Jubiläum der IG Metall Sportgemeinschaft bekommen: einen weißen VW-Golf.

„Ich kann es gar nicht fassen“, sagte die junge Frau, als sie das Fahrzeug in der Autostadt in Empfang nahm. Eigentliche Gewinnerin des Golf war Annas Mutter Birgit, die im Volkswagenwerk an in der Halle 54 an der Montagelinie 3 arbeitet. Sie hatte bei den Vertrauensleuten fünf Lose gekauft – allerdings mit einem geliehenen Zehner der Tochter. „Wenn ich was gewinne, bekommt Anna das“, war für Birgit Jaeschke von Anfang an klar. Die Familie ist eine echte VW-Familie. Auch Vater Dietmar hat früher bei VW-Autos gebaut, an der Montagelinie 1.

 „Mich freut natürlich, dass eine VW-Familie gewonnen hat“, sagte VW-Betriebsrat Heinz-Joachim Thust, der auch zum Leitungsteam der Sportgemeinschaft gehört. „Noch mehr freut mich aber, dass wir mit dem Erlös der Tombola viel für benachteiligte Kinder tun werden.“

 Bei der Tombola sind rund 30.000 Euro zusammengekommen. Mit dem Geld sollen wird das Projekt "Sport für Kinder" unterstützt.  Zweck des Projektes ist es, Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien an den Sport heranzuführen oder in den Vereinssport zu integrieren, sagte IG Metall-Bevollmächtigter Hartwig Erb.