Weltfrauentag: Über 4500 Frauen informierten im VW-Werk

Infoveranstaltung im B 1, Halle 8.
10.03.2015 | Frauen

Über 30 Aktionen und Veranstaltungen hatten die IG Metall-Vertrauensfrauen zum Weltfrauentag für ihre Kolleginnen im ganzen Volkswagen Werk vorbereitet. Der Einsatz hat sich gelohnt: Mehr als 4500 Frauen haben gestern an den Veranstaltungen teilgenommen.

In den Vorträgen und auf den Marktplätzen ging es um Themen wie Gleichberechtigung, Rente, das Transatlantische Handelsabkommen TTIP oder berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Dafür kamen viele Teilnehmerinnen sogar mit einem eigens organisierten Bus-Shuttle ins Werk. Birgit Haberski, 1. Sprecherin der Vertrauensfrauen bei Volkswagen in Wolfsburg: „Erneut ist die Zahl der Teilnehmerinnen an unseren Aktionen rund um den Weltfrauentag gestiegen. 4500 Frauen aus allen Bereichen und in allen Schichten konnten wir erreichen. Für uns als Organisatoren und die vielen Helfer ist das ein voller Erfolg. Das zeigt uns, dass das Thema Gleichstellung nach wie vor hochaktuell ist.“

Die vielen Helferinnen rund um das 24-köpfige Organisationsteam hatten bereits im Vorfeld alle Hände voll zu tun: Stühle stellen, Infowände gestalten, Referenten ordern und für Catering sorgen, gehörten zu den Aufgaben. In den Vorträgen und Diskussionen standen vor allem die berufliche Weiterentwicklung, Teilzeitregelungen, Quotenregeleungen oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei den Interessierten hoch im Kurs.

 

Bilder und Video zum Weltfrauentag