Fertigung II

Die IG-Metall-Fraktion im Betriebsrats-Bereich 1 hat sich in jüngster Zeit vor allem um die Begleitung der Planungsphase für die Nachfolgemodelle von Touran und Tiguan gekümmert. Dabei ging und geht es konkret darum, möglichst frühzeitig vor der Umsetzungsphase die Planungen mit Blick auf die Interessen der Kolleginnen und Kollegen zu beeinflussen. Auch den Service schreiben die IG Metall-Betriebsräte groß und sind für die Beschäftigen jederzeit ansprechbar.

Der Ausbau eines Runden Tisches „Fertigung II“ und die Klimatisierung der Teamräume stehen beispielhaft für weitere Dinge, an denen die Gewerkschafter gearbeitet haben.

Noch aus den Zeiten der Auto 5000 resultierte ein Problem, dass die IG Metaller ebenfalls aus der Welt geschafft haben: Die fehlenden Standards für eine Entgeltplanung. Bereits seit November 2011 ist das Problem gelöst.

Für eine optimierte Arbeitsplatzgestaltung zum Beispiel durch die Nutzung eines Prüfgestells als Nacharbeitsablage sowie die Stückzahl-Sicherung (neues Stapelhaus) im Fertigungsbereich II haben sich die Betriebsräte ebenfalls eingesetzt.
Die Installation von zwei ergonomischen Montagesitzen (bei Verschraubung des Kopfairbags) sorgt für bessere Arbeitsplätze.

Für Energieeinsparung in großem Umfang sorgt die Regelung, die die IG Metall-Betriebsräte für den Lichttunnel in Halle 8 vereinbart haben. Dort werden alle Bänder mit einer Pausenschaltung ausgestattet.

Den Anbau an Halle 4 haben die Betriebsräte der IG Metall ebenfalls begleitet. Das Ziel besserer Arbeitsplätze im Bereich TLD/Thermosensorik ist inzwischen erreicht.

Fangnetze in Halle 8 sorgen auf 2000 Quadratmetern für mehr Sicherheit für die Beschäftigten im Tieffeld. Hinzu kamen 1300 Quadratmeter Stahlmatten. Hintergrund: Fahrzeugkarossen schwebten bisher frei über den Köpfen der Beschäftigten. Herabfallende Kleinteile werden jetzt sicher aufgefangen.

Betriebsrat

Leitung Bereichsvertrauenskörper

  • Photo of
    Matthias Vogel
    Photo of

    Matthias Vogel

    Familienstand: ledig

    Hobbies: Musik/Rad Fahren/Fotografiere

    Ehrenämter:

    • Referent der IG Metall
    • Feuerwehr

     
    Beruflicher Werdegang:

      • 1984 – 1987 Ausbildung zum Kfz-Mechaniker
      • 1987 – 1987 Nordzucker AG
      • 1988 – 1988 Nordzucker AG
      • 1989 – 1990 Grundwehrdienst
      • 1990 – 1993 Nordzucker AG
      • 1994 – 1996 Ausbildung zum Schornsteinfeger
      • 1996 – 2002 Als Schornsteinfeger bei verschiedenen Betrieben
      • Seit 2003 Volkswagen AG vorher Auto 5000 GmbH als Kfz-Mechatroniker


      Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
      Ich war vorher in meinem Berufsleben schon gewerkschaftlich organisiert und aktiv dabei. Ich wechselte in die IG Metall.

      Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
      Für die Kolleginnen und Kollegen die Arbeitsplätze schon heute so zu gestalten, dass sie dort auch im zunehmenden Alter arbeiten können.

      Photo of
      Matthias Vogel

      Matthias Vogel

      Familienstand: ledig

      Hobbies: Musik/Rad Fahren/Fotografiere

      Ehrenämter:

      • Referent der IG Metall
      • Feuerwehr

       
      Beruflicher Werdegang:

        • 1984 – 1987 Ausbildung zum Kfz-Mechaniker
        • 1987 – 1987 Nordzucker AG
        • 1988 – 1988 Nordzucker AG
        • 1989 – 1990 Grundwehrdienst
        • 1990 – 1993 Nordzucker AG
        • 1994 – 1996 Ausbildung zum Schornsteinfeger
        • 1996 – 2002 Als Schornsteinfeger bei verschiedenen Betrieben
        • Seit 2003 Volkswagen AG vorher Auto 5000 GmbH als Kfz-Mechatroniker


        Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
        Ich war vorher in meinem Berufsleben schon gewerkschaftlich organisiert und aktiv dabei. Ich wechselte in die IG Metall.

        Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
        Für die Kolleginnen und Kollegen die Arbeitsplätze schon heute so zu gestalten, dass sie dort auch im zunehmenden Alter arbeiten können.

      • Photo of
        Detlef Sauermann
        Photo of

        Detlef Sauermann

        Familienstand: verheiratet seit 1996, eine Tochter

        Hobbys: Familie, Haus und Fußball

        Ehrenämter: Vertrauensmann der IG Metall seit 2005

        Beruflicher Werdegang:

        • 1987-1990 Deutsche Post AG
        • 1990-2003 Kfz-Lackierer bei Joseph Hotz & Co KG in Wolfsburg, Auto-Lackierzentrum (Voets) in Braunschweig, MAN-Nutzfahrzeuge AG Salzgitter
        • 2003- 2008 Werker in der Produktion bei der Auto 5000 GmbH
        • 2009-heute Fahrzeuglackierer bei Volkswagen in Wolfsburg


        Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
        Werbung durch meinen Vater und Bruder beziehungsweise durch Arbeitskollegen

        Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
        Noch mehr Ausbildungsplätze und familienfreundlichere Arbeitszeiten schaffen. Sichere und alternsgerechte Arbeitsplätze für die Zukunft.

        Photo of
        Detlef Sauermann

        Detlef Sauermann

        Familienstand: verheiratet seit 1996, eine Tochter

        Hobbys: Familie, Haus und Fußball

        Ehrenämter: Vertrauensmann der IG Metall seit 2005

        Beruflicher Werdegang:

        • 1987-1990 Deutsche Post AG
        • 1990-2003 Kfz-Lackierer bei Joseph Hotz & Co KG in Wolfsburg, Auto-Lackierzentrum (Voets) in Braunschweig, MAN-Nutzfahrzeuge AG Salzgitter
        • 2003- 2008 Werker in der Produktion bei der Auto 5000 GmbH
        • 2009-heute Fahrzeuglackierer bei Volkswagen in Wolfsburg


        Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
        Werbung durch meinen Vater und Bruder beziehungsweise durch Arbeitskollegen

        Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
        Noch mehr Ausbildungsplätze und familienfreundlichere Arbeitszeiten schaffen. Sichere und alternsgerechte Arbeitsplätze für die Zukunft.

      • Photo of
        Torsten Stender
        Photo of

        Torsten Stender

        Familienstand: verheiratet

        Hobbies: Meine Familie und der Familienhund, Wasserball

        Beruflicher Werdegang:

        • Ausbildung im Elektrohandwerk (anschließend war ich mehrere Jahre dort tätig)
        • Wechsel in die Industrie zu einem Hersteller für Einfahrprüfstände. Dort als Kundendiensttechniker tätig.
        • Anschließend Wechsel in die Automobilindustrie, dort tätig seit 2002 als Instandhalter.


        Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
        Als ich vom Handwerk in die Industrie wechselte, war es für mich selbstverständlich, in die IG Metall einzutreten.

        Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
        Die Mitbestimmung noch weiter ausbauen.

        Photo of
        Torsten Stender

        Torsten Stender

        Familienstand: verheiratet

        Hobbies: Meine Familie und der Familienhund, Wasserball

        Beruflicher Werdegang:

        • Ausbildung im Elektrohandwerk (anschließend war ich mehrere Jahre dort tätig)
        • Wechsel in die Industrie zu einem Hersteller für Einfahrprüfstände. Dort als Kundendiensttechniker tätig.
        • Anschließend Wechsel in die Automobilindustrie, dort tätig seit 2002 als Instandhalter.


        Wie bist Du zur IG Metall gekommen?
        Als ich vom Handwerk in die Industrie wechselte, war es für mich selbstverständlich, in die IG Metall einzutreten.

        Wenn Du eine Sache bei VW ändern könntest, was wäre das?
        Die Mitbestimmung noch weiter ausbauen.