Komponente, CKD, Logistik, Volkswagen R GmbH, AutoVision GmbH, VfL Wolfsburg Fußball GmbH

Das neue Logistikzentrum im Industriegebiet Westrampe in Fallersleben steht beispielhaft für die erfolgreiche Arbeit der IG-Metall-Betriebsräte. Ohne den Einsatz der Gewerkschafter würde das Logistikzentrum heute nicht in Volkswagen-Regie geführt werden. Entstanden sind vor Ort 220 Arbeitsplätze, darunter zahlreiche Arbeitsplätze nach neusten ergonomischen Standards für leistungsgewandelte Kolleginnen und Kollegen.

Selbst herstellen oder einkaufen? Diese Frage stellte sich in der Tankfertigung vorerst nicht mehr. Die IG Metall-Betriebsräte haben sich in den Verhandlungen erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Fertigung am Standort Wolfsburg erhalten bleibt.

Für klassisches Insourcing sorgte der Betriebsrat auch im Bereich Transportschutzverpackung & Automobilumschlag. Nach einer Ausschreibung der Beschaffung drohte die Fremdvergabe. Sie konnte durch die Intervention der IG Metall verhindert werden.

Bei der Volkswagen R GmbH begleitete der IG Metall-Betriebsrat ein großes Bauprojekt. Ein neues Bürogebäude und eine Parkpalette sorgen am Standort in Warmenau inzwischen für bessere Arbeitsbedingungen. Von großer Bedeutung war für die Kolleginnen und Kollegen der Volkswagen R GmbH auch die Veränderung ihrer Vertragssituation. Durch den Anschlusstarifvertrag der IG Metall und die Übernahme der meisten Betriebsvereinbarungen von Volkswagen hat sich die Situation für die Beschäftigten deutlich gebessert.

Betriebsrat

Leitung Bereichsvertrauenskörper