Deine Kandidierenden

Wir sind alle Kandidierenden der Liste.

Gemeinsam sind wir die einzige Liste, die alle VW Beschäftigten repräsentiert.

Wir wollen die Bereiche im Ganzen voranbringen, setzen uns aber auch individuell für Kolleginnen und Kollegen ein, um sie in ihrem beruflichen Alltag zu unterstützen. Wir haben viel erreicht und noch viel vor.

Klicke auf die Porträts für mehr Informationen.

  • 1
    Daniela Cavallo

    Daniela Cavallo

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Töchter
    Social Media: Instagram (@mitbestimmen)

    Bei Volkswagen seit
    01.09.1994

    Werdegang

    • Abitur
    • Ausbildung zur Bürokauffrau
    • Betriebswirtin
    • Betriebsrätin
    • Stellv. Betriebsratsvorsitzende
    • Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzende

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    Meine freie Zeit verbringe ich mit meiner Familie, wir kochen gemeinsam oder reisen gerne auch zwischendurch übers Wochenende hier in unserer Region.

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Sichere Beschäftigung und die Qualifizierung der Belegschaft, damit wir bei Volkswagen auch in Zukunft die besten Autos der Welt bauen.

    Statement zu einem Kernthema
    Wir stehen vor großen Veränderungen, aber mir ist wichtig: Wir können Wandel! Ich glaube an uns bei Volkswagen und werde alles dafür tun, dass wir die Herausforderungen meistern – mit vereinten Kräften!

  • 2
    Gerardo Scarpino

    Gerardo Scarpino

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, drei Söhne

    Bei Volkswagen seit
    01.09.1978

    Werdegang

    • Ausbildung zum Maschinenschlosser
    • Meister
    • Weiterbildung zum Personalfachkaufmann
    • Betriebsrat
    • Betriebsratskoordinator
    • Stellv. Betriebsratsvorsitzender

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Leidenschaftlicher Marathonläufer
    • Espressotrinker
    • Fan des VfL

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Eine weiterhin starke betriebliche Mitbestimmung, die den Wandel aktiv vorantreibt und sicherstellt, dass niemand zurückgelassen wird.

    Statement zu einem Kernthema
    Beschäftigungssicherung und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben bei Volkswagen gleichberechtigte Unternehmensziele. Volkswagen soll der Arbeitgeber bleiben, für den sich junge Talente entscheiden, weil sie bei uns die beste Ausbildung bekommen!

  • 3
    Guido Mehlhop

    Guido Mehlhop

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei erwachsene Kinder

    Bei Volkswagen seit
    17.04.1986

    Werdegang
    REFA Sachbearbeiter/Fachmann

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Tarifkommission
    • Verhandlungskommission

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Absolute Priorität hat für mich die Auslastung und die Fertigungstiefe des Standortes Wolfsburg.

    Statement zu einem Kernthema
    Trotz Digitalisierung und E-Mobilität muss ein sehr gutes Beschäftigungsniveau gehalten werden.

  • 4
    Andreas Heim

    Andreas Heim

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet

    Bei Volkswagen seit
    1982

    Werdegang

    • Vertrauensmann
    • Mitglied der VKL
    • Mitglied im Betriebsrat, Mitglied im Gesamtbetriebsrat, Mitglied im Konzernbetriebsrat, Mitglied im Betriebsausschuss

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Mitglied der IGM Delegiertenversammlung
    • Mitglied Förderverein Ready4Work

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Ausbau und Gestaltung unserer Arbeitsplätze mit besonderem Fokus auf die Themen Gesundheits- und Arbeitsschutz für alle Altersstufen.

    Statement zu einem Kernthema
    Sicherung unserer Arbeitsplätze sowohl jetzt, als auch in Zukunft für neue Generationen.

  • 5
    Jürgen Hildebrandt

    Jürgen Hildebrandt

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    1984

    Werdegang

    • Ausbildung zum Kfz-Mechaniker
    • Meisterprüfung

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Ratsherr der Gemeinde und Samtgemeinde Wesendorf
    • Vorstandsmitglied Schützengesellschaft
    • Mitglied Freiwillige Feuerwehr Wesendorf

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Ich kämpfe für die Auslastung unseres Standortes und dessen Zukunftsfähigkeit.

    Statement zu einem Kernthema
    Die Sicherheit unserer Arbeitsplätze steht für mich an erster Stelle. Nur sie gibt uns die gedankliche Freiheit, Neues zu wagen.

  • 6
    Heinz-Joachim Thust

    Heinz-Joachim Thust

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, drei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    1976

    Werdegang

    • Karosseriewerker
    • Prüfer in Q
    • Betriebsrat
    • Betriebsausschussmitglied

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Motorrad fahren und reisen
    • Unterstützer von sozialen Projekten
    • IGM-Mitglied Delegiertenversammlung

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Dass unsere Kinder, Enkelkinder und deren Kinder auch zukünftig noch unter vernünftigen Bedingungen Arbeit am Standort Wolfsburg haben.

    Statement zu einem Kernthema
    Die Digitalisierung wird weiter die Arbeitswelt verändern und die Transformation beschleunigen. Wir müssen dafür sorgen, dass niemand, weder die direkten noch die indirekten Kollegen, dabei abgehängt wird und auf der Strecke bleibt. Es darf dabei keine Verlierer geben.

  • 7
    Stefan Helmsing

    Stefan Helmsing

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei erwachsene Söhne

    Bei Volkswagen seit
    Sept. 1984

    Werdegang

    • Ausbildung bei Volkswagen
    • Weiterbildung zum Elektromeister und Personalfachkaufmann
    • Fünf Jahre Sachbearbeiter im CKD und zehn Jahre Fachreferent in der Konzernqualitätssicherung
    • Seit 2005 Betriebsrat in der Komponente und seit 2009 als Betriebsrat in der Technischen Entwicklung

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Familie
    • Motorradfahren
    • Reisen
    • Haus und Garten
  • 8
    Susanne Preuk

    Susanne Preuk

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, drei Kinder
    Social Media: Instagram (@susa.pre)

    Bei Volkswagen seit
    2002

    Werdegang

    • Ausbildung zur Fachinformatikerin, zuletzt auf Unternehmensseite in der Konzern-Qualitätssicherung tätig
    • Berufsbegleitender Abschluss Bachelor of Science in Computer Science
    • Im BR Mandat seit 2012 – Koordinatorin für den B6 sowie Vorsitzende des Ausschusses für Chancengleichheit, Gleichstellung und Vereinbarkeit im BR WOB, auf GBR- und auf KBR-Ebene seit 2018

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Delegierte des Wohnbezirks Brome
    • Mitglied des Ortsvorstandes in Wolfsburg
    • Mitglied des Ortsfrauenausschusses Wolfsburg
    • Mitglied der Bezirkskommission Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Für Volkswagen ist mir wichtig, dass Transformation und Digitalisierung gemeinsam, für und mit unseren Beschäftigten respektvoll und wertschätzend gelingt.

    Statement zu einem Kernthema
    Mir liegt besonders unsere vielfältige Belegschaft am Herzen. Dazu gehört auch, dass Führung sowie Management vielfältig aufgestellt sein muss und insbesondere, dass Schlüsselpositionen mit mehr Frauen besetzt werden. Ein Schritt in diese Richtung ist das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, für das ich mich nicht nur in unseren Ausschüssen einsetze, sondern auch bei unseren Regelungen und Verträgen wie z.B. bei unseren neuen Betriebsvereinbarungen zur Vereinbarkeit und MeineAuszeit. Für unsere direkten und indirekten Bereiche der Produktion kämpfe ich für einen fairen Wandel im Rahmen der Transformations- und Digitalisierungsthemen: Qualifizierung und Wissenstransfer, digitale Zukunftsarbeitsplätze, Erhalt der Bereiche mit Kernkompetenz sowie eine respektvolle Kommunikation und ein wertschätzendes Miteinander.

  • 9
    Sebastiano Addamo

    Sebastiano Addamo

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    Sept. 1992

    Werdegang

    • 09/1992 ­– 07/1995 Ausbildung
    • 05/1992 – 05/2000 Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung
    • 06/2000 – 04/2006 Beschaffungssachbearbeiter
    • Seit 05/2006 Mitglied des Betriebsrates
    • Seit 01/2019 Mitglied des Betriebsausschuss

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    IGM Ortsteil

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Mir ist besonders wichtig, dass unsere Arbeitsplätze an den Standorten in diesen schwierigen Zeiten langfristig und nachhaltig gesichert werden müssen.

    Statement zu einem Kernthema
    Solidarität und Zusammenhalt sind unsere Stärken – nicht nur in Corona-Zeiten. Die Vergangenheit hat mehrfach gezeigt, dass in Zeiten der Krise, der Zusammenhalt und die Solidarität die höchsten Güter sind und hierdurch die Beschäftigung bei Volkswagen in Wolfsburg gesichert werden konnte. Diese Stärke resultiert auch aus der engen, vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Betriebsrat und der IG Metall Wolfsburg. Lasst uns gemeinsam, vertreten durch eine starke Mitbestimmung, den Weg aus der aktuellen Krise gehen. Die gegenwärtige Pandemie zeigt auf, dass die beste Form der Kommunikation der direkte persönliche Kontakt ist. Nichts ist wirkungsvoller als das persönliche Gespräch. Folglich meine Bitte an Euch: Kommt zu uns und zu mir und sprecht uns an, wenn ihr Gesprächsbedarf habt.

  • 10
    Mario Kurznack

    Mario Kurznack

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Ledig, drei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    01.09.1988

    Werdegang

    • Ausbildung Industriemechaniker
    • Produktion
    • Jugend- und Auszubildendenvertretung
    • Facharbeiter
    • Weiterbildung zum Personalfachkaufmann
    • Speditionskaufmann
    • Betriebsrat

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    Ehrenamtlicher Arbeitsrichter

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Sichere Arbeitsplätze, Übernahme der Ausgebildeten

    Statement zu einem Kernthema
    Volkswagen ist Volkswagen und soll auch so bleiben.

  • 11
    Ulf Günther

    Ulf Günther

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    1980

    Werdegang

    • Montagearbeiter
    • Facharbeiter
    • Weiterbildung
    • Angestellter
    • Betriebsrat

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Eine Zukunft, erfolgreiches Unternehmen, Zukunft für Region und Kinder, Perspektive, vorn dabei zu sein…

    Statement zu einem Kernthema
    Teamwork und Solidarität sind für mich der Schlüssel für die Herausforderungen der Zukunft!

  • 12
    Florian Hirsch

    Florian Hirsch

    Persönliche Daten
    Social Media: Instagram (@vkl.wolfsburg), Facebook

    Bei Volkswagen seit
    Juni 2003

    Werdegang

    • Lehre als Tischler
    • Auto5000
    • VW

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Delegierter PO BS
    • Referent
    • Mitglied VVN

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Die Herausforderungen der Transformation für alle gut meistern, Absicherung der Kolleginnen und Kollegen

    Statement zu einem Kernthema
    Solidarität ist eines der elementaren Bestandteile der Volkswagen Familie. Wir können die Herausforderungen der Zukunft gut meistern, wenn wir gemeinsam diese Solidarität leben.

  • 13
    Markus Bieber

    Markus Bieber

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet

    Bei Volkswagen seit
    1994

    Werdegang

    • Ausbildung zum Industriekaufmann
    • Montagewerker
    • Studium Sozialwissenschaften
    • Personalwesen
    • Fachreferent Gesamt- und Konzernbetriebsrat
    • Geschäftsführer des Gesamtbetriebsrats

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Sport
    • Aufsichtsratsmitglied VW Bank
    • Mitglied der Tarif- und Verhandlungskommissionen der IG Metall für die VW AG sowie für die Skoda Auto Dtld. GmbH

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Ich setze mich dafür ein, dass Beteiligung und Mitbestimmung die zentralen Erfolgsfaktoren von Volkswagen bleiben. Ich bin davon überzeugt: gegen die Beschäftigten kann kein Unternehmen erfolgreich geführt werden. Gemeinsam schaffen wir alle anstehenden Herausforderungen!

    Statement zu einem Kernthema
    Teamwork und Solidarität sind für mich sehr wichtige Werte. Konkret bedeutet es, dass wir als IG Metall Betriebsrat gemeinsam mit Euch eigene Schwerpunkte und Zukunftskonzepte erarbeiten, diskutieren und durchsetzen, um für Auslastung und nachhaltige Beschäftigungssicherung zu sorgen. Nach diesem Prinzip arbeite ich im Betriebsrat für uns in Wolfsburg – und als Geschäftsführer des Gesamtbetriebsrats für alle anderen Volkswagen-Standorte.

  • 14
    Dr. Dirk Rosenau-Tornow

    Dr. Dirk Rosenau-Tornow

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Mädchen

    Bei Volkswagen seit
    1998

    Werdegang

    • Industriekaufmann
    • Dipl. Geoökologe
    • Dr. rer. nat.

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    Vorsitzender IHK-Prüfungsausschuss Industriekaufleute

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Volkswagen wird in Zukunft viel stärker mit den Kolleginnen und Kollegen gemeinsam Ziele und Strategien entwickeln und verfolgen und seine Arbeitgeberattraktivität deutlich steigern.

    Statement zu einem Kernthema
    Für mich persönlich ist es sehr wichtig, dass Volkswagen die Transformation hin zu Elektromobilität und Digitalisierung als erfolgreiches, mitbestimmungsorientiertes Unternehmen gelingt. Dafür arbeite ich.

  • 15
    Dariusz Dabrowski

    Dariusz Dabrowski

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    1998

    Werdegang

    • Elektronisch-Technische Fachschule in Legnica
    • Bachelor – Berufshochschule des Kupfergebiets in Lubin, Fachrichtung: Marketing und Verwaltung, Fachgebiet: Verwaltungspsychologie
    • Magister – Wirtschaftsuniversität in Breslau, Fachrichtung: Verwaltung, Informatik und Finanzen, Fachgebiet: interpersonale Kompetenzen des Managers
    • 01.09.1998 Arbeit bei Volkswagen Motor Polska GmbH 
    • 01.03.2000 Vorsitzender der Betriebsorganisation  NSZZ „Solidarność” in Volkswagen Motor Polska
    • Seit 2002 Mitglied E/WKBR Volkswagen seitens Volkswagen Motor Polska
    • 03.09.2013 Koordinator Labour Relations bei VW Group Rus Kaluga
    • 01.03.2015 Leiter Departement Labour Relations und Interne Kommunikation bei VW Group Rus Kaluga
    • Seit dem 01.10.2020 Generalsekretär Europäischer und Weltkonzernbetriebsrat

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    InterSoli MOE Mitglied seit 2002

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Mir ist es wichtig die Werte, die ich in meinen Jahren für und mit Arbeitnehmervertretungen auf der ganzen Welt im Volkswagen Konzern kennengelernt habe, zu erhalten und auszubauen. Ich stehe für internationale Solidarität. Gerade in der Phase der Transformation unseres Konzerns ist es mir wichtig, dass wir alle mitnehmen! Überall dort, wo unser Konzern einen Standort betreibt, arbeiten die Menschen mit ganzem Herzen für Volkswagen, genauso wie hier in Wolfsburg. Das habe ich persönlich so erlebt und ich wünsche mir, dass es so bleibt.

    Statement zu einem Kernthema
    Ich stehe für das Thema Diversity ein. Schon in meinem kleinen Team arbeiten tolle Menschen unterschiedlicher Nationalität, Religion und Haltung eng miteinander zusammen. Und es funktioniert! Gemeinsam arbeiten wir jeden Tag mit den unterschiedlichsten Menschen auf der ganzen Welt zusammen. Mit Respekt, Toleranz, Achtung und Anerkennung schaffen wir gemeinsam tolle Ergebnisse. Ich bin überzeugt, dass es die Vielfalt ist, die unseren Konzern so erfolgreich und einzigartig macht.

  • 16
    Freddy Soika

    Freddy Soika

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, drei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    14.11.1989

    Werdegang

    • Montagewerker
    • Instandhaltung
    • Schwerbehindertenvertretung

    Privates/Ehrenamt/IG Metall
    Behindertenbeirat WOB

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Arbeitsplätze für leistungsgewandelte und ältere Mitarbeit:innen zu schaffen, damit ein Arbeiten bis zur Rente möglich ist.

    Statement zu einem Kernthema
    Solidarischer Umgang mit schwerbehinderten Mitarbeiter:innen, bei der Transformation die SB Kolleg:innen nicht verlieren bei der Qualifizierung, die Anzahl der schwerbehinderten Auszubildenden erhöhen.

  • 17
    Ingrid Pohl

    Ingrid Pohl

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Eine Tochter

    Bei Volkswagen seit
    September 1982

    Werdegang

    • Gewerblich-Technische Ausbildung
    • Fachkraft im Bildungswesen
    • Seit 2002 – Betriebsratsmitglied

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Ehrenamtliche Arbeitsrichterin beim LAG Hannover
    • Mitglied der Tarifkommission VWAG

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Dass wirtschaftliche Interessen und Beschäftigung weiterhin gleichrangige Ziele von Volkswagen bleiben.

    Statement zu einem Kernthema
    Um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen, brauchen wir eine starke Interessensvertretung durch die IG Metall und müssen als Volkswagenfamilie weiterhin zusammenhalten.

  • 18
    Bärbel Behrens-Oelmann

    Bärbel Behrens-Oelmann

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, ein Sohn, eine Stieftochter, vier Enkel

    Bei Volkswagen seit
    15.01.1982

    Werdegang

    • 21 Jahre in der Montage in der Halle 54
    • Seit 1992 – Vertrauensfrau der IGM
    • 10/2003 – Wechsel in den Betriebsrat
    • Ausbildung zur Suchtberaterin
    • Weiterbildung in Richtung Psychologischer Heilpraktiker und Gewaltfreier Kommunikation

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Ehrenamtliche Referentin der IGM für Sucht im Betrieb und Gesellschaft, Burnout und die neue Form der Arbeitsorganisation
    • Mitglied im Sozialausschuss

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Sichere Arbeitsplätze an den Standorten, Garantie der Übernahme von Auszubildenden

    Statement zu einem Kernthema
    Ich verstehe unter Teamwork die Beteiligung der Belegschaft im Volkswagenweg/Produktionssystem, sowie diese zu sichern und zu stärken.

  • 19
    Andreas Schmidt

    Andreas Schmidt

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder

    Bei Volkswagen seit
    1992

    Werdegang

    • Nach dem Abitur in Braunschweig gelernt und gearbeitet
    • Seit 1992 – Volkswagen in Wolfsburg

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Fußball (Eintracht Braunschweig)
    • Lesen
    • Schach

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Dass trotz der aktuellen Lage weiterhin das Credo „Gleichrangigkeit von Wirtschaftlichkeit und Beschäftigung“ besteht!

    Statement zu einem Kernthema
    Die digitale Transformation ist ein Prozess der stetigen Weiterentwicklung, der unsere Wirtschaft und Gesellschaft und unsere Arbeit bei Volkswagen nachhaltig prägt. Es entstehen neue Gewohnheiten und Bedürfnisse des täglichen Lebens im Privat- und Geschäftsleben. Diese Veränderung als Mitglied des Betriebsrates zu begleiten, wird eine Kernaufgabe in den nächsten Jahren.

  • 20
    Gunter Wachholz

    Gunter Wachholz

    Persönliche Daten
    Familienstand/Kinder: Verheiratet

    Bei Volkswagen seit
    1985

    Werdegang

    • Ausbildung als technischer Assistent für Informatik Systemprogrammierer bei einem IT-Unternehmen in Paderborn
    • Systemanalytiker bei Volkswagen in Wolfsburg

    Privates/Ehrenamt/IG Metall

    • Mitglied im Stadtrat und im Kreistag in Gifhorn, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Gifhorn, ehrenamtlicher Richter am Landesarbeitsgericht Niedersachsen
    • Mitglied im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) innerhalb der SPD
    • Mitglied in der IGM-Wohnbezirksleitung Gifhorn und der IG-Metall Tarifkommission bei Volkswagen

    Was mir in Zukunft für Volkswagen wichtig ist?
    Sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze, gute Arbeitsbedingungen und ein innovatives Unternehmen mit einer hohen sozialen Verantwortung für alle Beschäftigten

    Statement zu einem Kernthema
    Wichtig ist auch, die soziale Absicherung unserer Kolleginnen und Kollegen. Deshalb ist die Aufwertung der betrieblichen Altersversorgung (signifikante Erhöhung der Beteiligungsrente I) im Rahmen der Tarifrunde 2018 ein wichtiger Baustein, um auch im Alter einen guten Lebensstandard zu haben.