Mitbestimmung feiert Jubiläum – Kanzler a.D. Schröder bei digitaler Feierstunde

16.11.2020

Schon älter als die Bundesrepublik, inzwischen deutschlandweit ein Vorbild – und zum Jubiläum mit einem besonderen Gast: Der Betriebsrat feiert Ende November 75 Jahre Geschichte. Festredner ist Gerhard Schröder.

Euer Betriebsrat feiert 75 Jahre Mitbestimmung! Zum Jubiläumstag am 27. November wird es einen digitalen übertragenen Festakt geben – und zwar mit einem besonderen Redner: Gerhard Schröder, Bundeskanzler von 1998 bis 2005, wird als unser Ehrengast in Wolfsburg die Feierstunde zum Jubiläum besuchen. Am 27. November vor genau 75 Jahren hatte sich bei Volkswagen die erste Vertretung der Belegschaft konstituiert.

Gerhard Schröder lässt uns wissen: „Ich freue mich über die Einladung und spreche gerne aus diesem Anlass. Denn Deutschlands führende Rolle als Industrienation hängt maßgeblich auch mit unserem erfolgreichen Modell der Sozialpartnerschaft zusammen. Eine starke Mitbestimmung mit starken Betriebsräten und starken Gewerkschaften ist ein klarer Wettbewerbsvorteil hierzulande. Und den gilt es auszubauen – und zwar gerade in Zeiten, die von Unsicherheit geprägt sind.“

Bekanntermaßen gilt die Mitbestimmung bei Volkswagen bundesweit als Vorbild für eine starke Vertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die stets Beschäftigungssicherung und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen im Blick hat. Der VW-Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh sagt: „Die Mitbestimmung bei Volkswagen hat sich in der Vergangenheit höchst dynamisch entwickelt. Heute stellt sie längst eigenverantwortlich die Weichen für die Interessen einer selbstbewussten und hochkompetenten Belegschaft. Betriebsratsarbeit bei VW beeinflusst unternehmerische Entscheidungen aktiv und treibt immer wieder eigene, innovative Lösungen voran. Wir freuen uns sehr, dass Gerhard Schröder unserer Einladung gefolgt ist und er gemeinsam mit uns auf dieses Jubiläum schaut.“

Gerhard Schröder hat die Geschicke des Volkswagen-Konzerns als Ministerpräsident in Niedersachsen und Volkswagen-Aufsichtsrat eng begleitet. Auch als Bundeskanzler thematisierte er regelmäßig die große Bedeutung der deutschen Automobilindustrie. Zum Jubiläum am 27. November wird der ehemalige Bundeskanzler gegen Mittag die Festrede halten. Wegen der Corona-Auflagen sind die Gäste auf ein Minimum reduziert. Ihr könnt Euch aber online zuschalten und die Feierlichkeiten verfolgen. Der Link dazu wird hier natürlich noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, die Zweite Vorsitzende der IG Metall, Christiane Benner, und unser Arbeitsdirektor Gunnar Kilian werden bei der Feierstunde dabei sein.