Benites, Matzedda und Disterheft führen die Geschäftsstelle

Das neue Trio an der Spitze (v.l.): Matthias, Flavio und Christian.
09.09.2020

Der Gewerkschafter Flavio Benites ist überraschend zum neuen Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Wolfsburg gewählt worden.

Die rund 200 Delegierten der IG Metall Wolfsburg haben am Dienstagabend eine neue Geschäftsführung gewählt. Dabei stimmten sie mit großer Mehrheit für Flavio Benites (58) als neuen Ersten Bevollmächtigten der größten IGM-Geschäftsstelle Deutschlands. Flavio ist seit 2006 für die IG Metall tätig und hat im VW-Team der Gewerkschaft unter anderem die Bereiche Logistik und Qualitätssicherung betreut. Ebenfalls mit großer Mehrheit votierten die Delegierten für Christian Matzedda (48), bisher VW-Betriebsratsmitglied. Mit einem starken Ergebnis bestätigt in seinem bisherigen Amt wurde zudem Matthias Disterheft als Geschäftsführer für Finanzen und Mitglieder. Der 53-Jährige, der bis 2019 im VW-Betriebsrat arbeitete, führt damit seine Aufgabe als Kassierer fort. Nicht durchsetzen konnte sich Ricarda Bier. Die 34-Jährige hatte die Spitze der Geschäftsstelle in den vergangenen Monaten nach dem Ausscheiden von Hartwig Erb als Erste Bevollmächtigte kommissarisch geführt und unterlag in der Abstimmung klar gegen Flavio Benites. Bei der Wahl von Matzedda und Disterheft gab es dagegen keine Gegenkandidaten.

VW-Betriebsratsvorsitzender und IG-Metall-Ortsvorstandsmitglied Bernd Osterloh sagte zum Ausgang der Wahl:

„Ich gratuliere Flavio Benites, Christian Matzedda und Matthias Disterheft herzlich zu ihrer Wahl. Flavio kenne ich seit vielen Jahren. Er hat bislang insbesondere die internationale Arbeit der Wolfsburger IG Metall stark geprägt - einer der Gründe, warum wir Flavio 2017 aus Frankfurt zurückgeholt haben. Er ist bei Volkswagen bestens vernetzt und eine Bank bei Haupt- und Ehrenamtlichen in der Organisation.“

Flavio Benites hat sich zu seiner Kandidatur überraschend kurzfristig am Vortag der Delegiertenversammlung entschieden. Der Ortsvorstand hatte ursprünglich einstimmig für Ricarda Bier als Erste Bevollmächtigte, Christian Matzedda als Zweiten Bevollmächtigten und Matthias Disterheft als Kassierer votiert. „Ich persönlich fand die Aufstellung an der Spitze gut. Ricarda Bier hat sich anfangs als Kassiererin, dann als Zweite Bevollmächtigte und schließlich in der Krise als Interims-Bevollmächtigte mit hervorragenden analytischen Fähigkeiten bewiesen. Der Erfolg der kurzfristigen Kandidatur von Flavio Benites zeigt, dass unsere Wolfsburger IG Metall eine lebendige demokratische Organisation ist. Ich kannte Flavio vorher und habe es unterstützt, als er vor vielen Jahren nach Wolfsburg kam. Weil er das Herz am rechten Fleck hat. Damit hat er im Rahmen seiner starken Bewerbungsrede auch die Delegierten überzeugt. Jetzt werden wir den Weg im Sinne der Mitglieder gemeinsam mit den drei gewählten Kollegen gestalten. Ricarda danke ich herzlich für ihren Einsatz - gerade während der Corona-Zeiten. Sie hat beispielsweise bewundernswert für die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes gestritten“, sagte Osterloh.