Daniela Cavallo und Guido Mehlhop holen 100 Prozent Zustimmung

Peter Mosch.
28.04.2021

Mit einem Traumergebnis ist das neue Duo aus der Wolfsburger Betriebsratsspitze in seine Aufgabe gestartet.

Überall volle Rückendeckung für die neue Betriebsratsspitze: Daniela Cavallo und Guido Mehlhop sind einstimmig in die Führung der Spitzengremien der Belegschaftsvertretung gewählt worden. Im Konzernbetriebsrat bleibt außerdem weiterhin Peter Mosch von Audi in Stellvertreterfunktion. Daniela Cavallo als Vorsitzende und Mehlhop als ihr Stellvertreter vereinigten sowohl auf Ebene des Betriebsrats Wolfsburg als auch auf den Ebenen des Gesamt- und Konzernbetriebsrates alle Stimmen auf sich. Bei den Wahlen gab es auch keine Enthaltungen.

„Ich bedanke mich für das große Vertrauen aller Betriebsrätinnen und Betriebsräte. Das ist ein starkes Zeichen. Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft erfolgreich für die Interessen unserer Belegschaften einsetzen“, sagte Daniela Cavallo am Mittwoch, nachdem die Wahl im Konzernbetriebsrat beendet war. Guido Mehlhop sagte: „Diese breite Zustimmung freut uns nicht nur, sie spornt uns vor allem auch mächtig an. Wir rocken das jetzt.“

Der Gesamtbetriebsrat, in dem die deutschen Werke der VW AG vertreten sind, hatte bereits vergangenen Freitag entsprechend einstimmig abgestimmt. An dem Tag votierte auch bereits die IG Metall-Fraktion des Betriebsrates im Stammwerk Wolfsburg einstimmig. Am Dienstag dieser Woche wählte der Betriebsrat im Werk Wolfsburg ebenfalls ohne Gegenstimmen und Enthaltungen beide ins Amt. Die IG Metall hält dort 66 von 75 Mandaten.

Am heutigen Mittwoch stimmte dann der Konzernbetriebsrat für Daniela Cavallo (46) als neue Vorsitzende und Guido Mehlhop (55) als Stellvertreter. Im Konzernbetriebsrat bleibt – wie zuvor schon – Peter Mosch (49), Gesamtbetriebsratsvorsitzender bei Audi, in der Funktion des ersten Stellvertreters. Peter Mosch sagte am Mittwoch: „Der Konzernbetriebsrat als zentrales Gremium unserer Mitbestimmung trägt enorme Verantwortung für die Belegschaften in unseren mehr als 100 Gesellschaften hierzulande. Wir freuen uns, zusammen mit Daniela und Guido an unserer Spitze die Belange der Kolleginnen und Kollegen weiterhin konsequent und erfolgreich nach vorne zu bringen.“

Die Neuwahlen erfolgten, nachdem Bernd Osterloh (64) seine Ämter als Vorsitzender der Gremien vergangenen Freitag niedergelegt und damit einen Generationenwechsel eingeleitet hatte.