Daniela Cavallos Rede zu 75 Jahre Mitbestimmung

30.04.2021

"Unsere Marktwirtschaft leidet nicht an zu viel Mitbestimmung. Sondern an zu wenig." - Einer der zentralen Sätze aus Danielas Rede zum 75-Jahr-Jubiläum Ende 2020.

Daniela Cavallo, seit Ende April 2021 neue Vorsitzende des VW-Betriebsrates Wolfsburg, des VW-Gesamtbetriebsrates und des VW-Konzernbetriebsrates, hielt im November 2020 die Rede zum 75-Jahr-Jubiläum der Mitbestimmung bei Volkswagen. Darin sagte sie die Sätze:

"Volkswagen, das ist auch unser Unternehmen, das Unternehmen der Beschäftigten. Es ist ein besonderes Unternehmen mit einer besonderen Geschichte. Jedem Investor, der Anteile an Volkswagen erwirbt, aber auch jedem Vorstand, der von außen hier zu uns stößt, dem sollte eines bewusst sein: Hier bei uns geht es um eine historisch gewachsene Verantwortung. Die ist auch an einer erweiterten Mitbestimmung zu erkennen und am VW-Gesetz. Und diese Dinge sind keine Bürde. Sie sind kein Ballast und kein Bremsklotz. Sie sind nicht weniger als ein zentraler Bestandteil im Erfolgskonzept dieses Weltkonzerns. Eben ein unverrückbarer Teil seiner Identität. Und damit beweist Volkswagen auch: Unsere Marktwirtschaft leidet nicht an zu viel Mitbestimmung. Sondern an zu wenig."

Und sie machte folgende Zusage:

"Euch allen, liebe Kolleginnen und Kollegen, möchte ich heute zu diesem Jubiläum ein Versprechen geben: Unser Betriebsrat bleibt stark. Und er bleibt erfolgreich. Betriebsrätinnen und Betriebsräte bleiben Eure Vertretung. Sie bleiben die starken Stimmen für Eure Ideen und für Eure Situation. Eure Mitbestimmung sorgt weiter für Augenhöhe. Augenhöhe zu wem und zu was auch immer da kommen mag. Das machen Betriebsrätinnen und Betriebsräte hier in Wolfsburg seit 75 Jahren. Und das werden sie auch die nächsten 75 Jahre noch tun. Und zwar zusammen mit unserem internationalen Netzwerk, das seit 1998 den schönen Namen „Welt-Konzernbetriebsrat" hat. Und angesichts der von mir beschriebenen Herausforderungen ist unsere Rolle vielleicht auch wichtiger denn je. Gute Arbeit, Beschäftigungssicherung, eine Perspektive für die Ausbildung und für die Industrie insgesamt hierzulande, mehr Qualifikation und lebenslanges Lernen – die Bedeutung solcher Themen wächst umso mehr, je unsicherer alles andere wird. Wir als Betriebsrat beweisen seit 75 Jahren: Wir sorgen dafür, wir schützen das – und wir entwickeln es auch intelligent weiter."

Aus gegebenem Anlass ist Danielas komplette Rede hier als PDF nachzulesen --> Rede .

Ein Video-Mitschnitt der Rede ist hier abrufbar.