Dicke Spende aus dem B3 hilft todkranken Menschen bei letztem Wunsch

Die Spendenübergabe in der Halle 54
21.05.2019 | VKL | Frauen | Bereich 3

Die Vertrauensfrauen aus dem Betriebsrats-Bereich B3 haben zum Frauentag im März 6310 Euro für einen guten Zweck gesammelt.  

Michaela Romano 1.Sprecherin der Frauen im B3 überreichte die super Summe aus den Bereichen B 3.1 bis B 3.5 jetzt an das Projekt „Herzenswunsch-Krankenwagen“ des Hilfsverbandes Malteser.

„Der Herzwunsch-Krankenwagen erfüllt unheilbar kranken Menschen einen letzten Wunsch. Zum Beispiel eine letzte Fahrt ans Meer oder aus dem Krankenhaus noch einmal nach Hause. Diese wichtige Arbeit unterstützen wir sehr gerne“, sagte Michaela Romano bei der Spendenübergabe in Halle 54 im Betriebsratsbüro Ostseite.

Für die Malteser berichtete Koordinator Dr. Christoph Mock über die Arbeit: „Die meisten Wünsche bisher waren, noch einmal das eigenen Zuhause sehen; an einer Familienfeier teilnehmen; Zoobesuch, Konzert oder Theater.“

Seit November 2016 gab es etwa 50 Fahrten, die alle von ehrenamtlichen Helfern durchgeführt wurden. Die Begleiter sind Rettungssanitäter oder Rettungshelfer. Die Wunscherfüllung ist kostenlos, der Dienst wird über Spenden finanziert. „Das ist eine ganz tolle Sache“, sagte Michaela „Micky“ Romano bei dem Treffen der Vertrauensfrauen und Betriebsräte mit den Kollegen vom Malteser Hilfsdienst.