Fahrräder für Flüchtlinge

Vertrauensmann Rainer Staats und VK-Leiter Frank Paetzold.
06.05.2015

Die Vertrauenskörperleitung der IG Metall im VW-Werk Wolfsburg ruft die Belegschaft zu Fahrradspenden für Flüchtlinge auf. Gesammelt werden alle verkehrstüchtigen Fahrräder aller Bauarten und Größen.

Die Fahrräder werden beim Sozialkaufhaus „Lichtblick – Das besondere Kaufhaus“, Heinrich-Nordhoff-Straße 73-77,  gesammelt. Sie können bis zum Mittwoch, 03. Juni, jeweils Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, abgegeben werden. Wer ein Fahrrad abholen lassen will, kann sich unter Telefon 05361/8912616 melden.

Hintergrund: Flüchtlinge, die es bis nach Deutschland geschafft haben, sind meist dezentral untergebracht. Zu wichtigen Einrichtungen müssen sie oft weite Wege zurücklegen. Um den Flüchtlingen die Wege zu erleichtern, ruft die Vertrauenskörperleitung zu Fahrradspenden auf. „Die Fahrradaktion ist ein guter Beitrag, um direkte Hilfe zu leisten. Fahrräder ermöglichen den Flüchtlingen größere Mobilität“, sagt Vertrauenskörperleiter Frank Paetzold. Erster Bevollmächtigter der IG Metall, Hartwig Erb, sagte: „Das ist eine gute Aktion, die vielen helfen kann. Ich hoffe, es werden noch viele weitere Aktionen für Flüchtlinge gestartet.“