Gerardo Scarpino einstimmig zu Daniela Cavallos neuem Stellvertreter gewählt

02.09.2021

Gerardo Scarpino ist neuer stellvertretender Betriebsratsvorsitzender im VW-Stammwerk Wolfsburg. Der Betriebsrat stimmte am Donnerstag einstimmig für den langjährigen BR-Koordinator und erfahrenen Marathonläufer, der bei Volkswagen einst als Auszubildender begonnen hatte.

Gerardo war bisher als sogenannter Betriebsratskoordinator für die Technische Entwicklung (TE) zuständig. Seine Nachfolge in der TE soll in den nächsten Wochen geklärt werden, wenn die Nominierungen für die Betriebsratswahl angelaufen sind. Demnächst wählen die Vertrauensleute die Kandidierenden auf die Liste für die nahende Betriebsratswahl, die im Frühling 2022 ansteht. Auch Gerardos Funktion als Vorsitzender des Bildungsausschusses soll in den nächsten Wochen neu vergeben werden.

Gerardo sagte nach seiner einstimmig erfolgten Wahl: „Ich bedanke mich herzlich für dieses große Vertrauen. Und ich freue mich jetzt, in der neuen Funktion zusammen mit Daniela und den Kolleginnen und Kollegen in der Mitbestimmung die Belange unserer Belegschaft durchzusetzen.“

Gerardo Scarpino folgt auf den bisherigen Stellvertreter Guido Mehlhop (55), der erst Ende April zum Stellvertreter der neuen Betriebsratsvorsitzenden Daniela Cavallo (46) gewählt worden war. Allerdings hatte Guido seinen neuen Aufgaben als Vize in den vergangenen Wochen aus gesundheitlichen Gründen nicht wie geplant nachkommen können. Guido Mehlhop wird in alter Funktion als Koordinator für den Betriebsratsbereich 1 zurückkehren (unter anderem Fertigung Tiguan, Touran und Tarraco).

Daniela Cavallo sagte: „Unsere Herausforderungen bleiben groß: von der aktuellen Kurzarbeit über den Umgang mit der Pandemie bis hin zur Transformation unserer Branche. Für unsere Arbeit als Betriebsratsspitze gilt deshalb umso mehr: Unsere Ziele sind Sicherheit und Verlässlichkeit für die gesamte Belegschaft in allen Bereichen.“

Gerardo Scarpino wurde am 13. Februar 1962 in Italien geboren. Seit 1965 lebt er in Wolfsburg. Scarpino ist verheiratet, hat drei Kinder und ist ein erfahrener Marathonläufer (mehr als 60 Läufe, persönliche Bestzeit 03:29:47 Stunden). Scarpino absolvierte bei VW 1978 zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser, durchlief die Meisterschule und bildete sich zum Personalfachkaufmann fort. 1987 wählte ihn die Belegschaft erstmals in den Betriebsrat – mit Zuständigkeit für das Presswerk, später die Räderfertigung.

2005 rückte Scarpino mit Zuständigkeit für die rund 13.500 Beschäftigten in der TE und den Baureihen als Koordinator in den geschäftsführenden Betriebsausschuss auf. Ebenfalls seit 2005 war er auch Vorsitzender des Bildungsausschusses und damit für die Themen der Auszubildenden zuständig, auch auf Ebene des Gesamtbetriebsrates aller deutschen VW-Standorte.