Hilfe für Luis – Jetzt typisieren lassen!

08.06.2020

Unser VW-Kollege Luis Utzeri (27) ist im vergangenen Jahr an einem aggressiven Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Dabei handelt es sich um eine bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems. Nach einer langwierigen, jedoch erfolgslosen Chemotherapie ist Luis nun auf eine lebensrettende Stammzellenspende angewiesen und wir können helfen. Denn es bleibt nicht mehr viel Zeit.

Luis lebt in Velpke und war gerade dabei, seine Zukunft mit seiner Verlobten zu planen, als er die erschütternde Diagnose bekam. Fünf Monate kämpfte er, unterstützt von seiner  Familie. Er überstand die Hochdosis-Chemotherapie und die Krankenhausaufenthalte, leider ist dieser Kampf noch nicht vorbei. Denn den Ärzten ist nun klar, dass Luis eine Stammzellentransplantation benötigt, um geheilt zu werden.

Familie und Freunde, darunter auch die Betriebsräte Christiane und Gerardo Scarpino, die als Patentante und Patenonkel immer für Luis da sind, bitten nun alle Kolleg*innen bei Volkswagen, die noch nicht typisiert sind, sich unbedingt schnell typisieren zu lassen. Christiane Scarpino: „Luis ist ein Mensch, der immer allen hilft und für alle da ist.  Wir bitten daher alle Kolleg*innen und deren Angehörige um Hilfe: Lasst euch ganz schnell typisieren!“

Das Ganze geht viel einfacherer als man vermuten könnte. Auch bei Volkswagen sind schon viele typisierte Kollegen als Spender aktiv gewesen. Rückblickend sagen sie alle: „Ich würde es sofort wieder tun. Das geht so einfach und gibt einem selbst so viel!“

In Zeiten von Corona setzt das Volkswagen Gesundheitswesen gemeinsam mit „Wolfsburg hilft“ jetzt ganz besonders auf die Typisierung per Brief. Das geht – insbesondere für alle Kolleg*innen im Homeoffice - ganz einfach:

Unter mail@wolfsburg-hilft.de einfach per Mail ein Testkit bestellen.

Das kommt per Post direkt nach Hause. Eine genaue Anleitung liegt bei. Stäbchen in den Mund, einpacken, zurückschicken, fertig. Einfacher geht es nicht.

Alle Kolleg*innen die im Werk Wolfsburg arbeiten und noch nicht typisiert sind, haben die Möglichkeit, in die Ambulanz in der Südstraße oder eines der anderen Gesundheitszentren zu kommen, und dort die Typisierung durchführen zu lassen. An den Standorten Braunschweig und Salzgitter kann man sich montags bis freitags im Gesundheitswesen typisieren lassen. Am Standort Kassel erhalten Sie Informationen und Materialien zur Typisierung in der Ambulanz Sektor 8 und im Gesundheitszentrum OTC 1. Alle Typisierungen von Mitarbeiter*innen bei Volkswagen sind kostenlos.

Der Typisierungsaufruf wendet sich an gesunde Erwachsene zwischen 17 und 55 Jahren, die bisher noch nicht typisiert/registriert sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wolfsburg-hilft.de

Und unter https://nkr.life/

Volkswagen arbeitet am Standort Wolfsburg seit Jahrzehnten eng mit dem Verein „Wolfsburg hilft“ zusammen. Gemeinsam sind schon unzählige Typisierungsaktionen erfolgt. In der nächsten Woche ist wieder eine Scheckübergabe aus der Belegschaftsspende an den Verein durch Betriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh geplant