Sportschau thematisiert Mitbestimmung im Profifußball - Mario Kurznack für den VfL dabei

Mario Kurznack sorgt dafür, dass die Belegschaft hinter dem Erfolg des VfL nicht zu kurz kommt.
Mario Kurznack besucht zwei Beschäftigte des VfL.
18.04.2022

VfL-Betriebsratsvorsitzender erklärt seine Arbeit für die Beschäftigten hinter dem Bundesliga-Zirkus

Nur 6 von 36 Fußball-Bundesliga-Klubs haben einen Betriebsrat. Manche Wege zu mehr Mitsprache, wie etwa der bei Schalke, sind der Öffentlichkeit als ein hässliches Ringen bekannt: Management gegen Mitbestimmung, Behinderung statt Kooperation. Doch es geht auch anders, wie das Beispiel VfL Wolfsburg zeigt, wo es seit 13 Jahren einen Betriebsrat gibt. Die "sportschau" hat das Spannungsverhältnis von Betriebsräten und Profifußball in einem 14 Minuten langen Beitrag beleuchtet. Er ist hier unter diesem Link abrufbar. Ab Minute 10:00 steht Mario Kurznack vor der Kamera, Mitglied im Betriebsausschuss des Betriebsrates im VW-Stammwerk und Vorsitzender des Betriebsrates beim VfL.

(hier noch einmal der Link zum Beitrag: https://www.sportschau.de/fussball/video-betriebsraete-im-profifussball-angst-vor-mitbestimmung-100.html )