Vertrauenskörper aus dem Betriebsratsbereich von Giuseppe Cutrona in Klausur

18.11.2020 | Bereich 4

Vom 28.08 – 29.08. fand in Hustedt die Klausur des Abteilungs-Vertrauenskörpers aus dem Betriebsratsbereich von Giuseppe Cutrona statt.

Unter Einhaltung der aktuellen Corona – Regeln trafen die Vertrauensleute am Freitagnachmittag dort ein, um nach einer kurzen organisatorischen Phase von der stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Daniela Cavallo zu aktuellen Themen abgeholt zu werden. Daniela lobte die Vertrauensleute für ihre Disziplin und freute sich, eine gute und fachliche Diskussion endlich einmal wieder in einer Präsenzveranstaltung geführt zu haben. Nach fast zwei Stunden intensivem Austausch beendete Daniela Cavallo ihren Vortrag. Als Resümee kann man ziehen, dass es auf jeden Fall spannend bleiben wird, was die Zukunft von Volkswagen angeht. Wir müssen letztendlich mitendscheiden, welche Investitionen heute getätigt werden, weil diese die Arbeitsplätze von morgen sichern.

Nach einer kurzen Pause stellte Ina Stolzenburg als stellvertretende VK – Leiterin die Mitglieder der VKL und ihre Aufgaben in einer Präsentation detailliert dar. Auch die AVKL Frauen durfte in ihrem Vortrag natürlich nicht fehlen.

Das anschließende Abendprogramm musste selbstverständlich auch den von Corona verursachten Umständen angepasst werden und so verteilten sich dann alle Teilnehmer auf dem weitläufigen Areal, um noch bis in die späten Abendstunden angeregt zu diskutieren.

Der Samstag begann dann schon fast traditionell mit einem Vortrag unseres politischen Sekretärs aus der Geschäftsstelle – Flavio Benites.

Flavios Vortrag drehte sich um das Thema „Internationale Gewerkschaftsarbeit“ – wobei er es verstand, auch immer wieder Informationen zur politischen Entwicklung und Lage in den von ihm erwähnten Länder einzustreuen.

Auch Flavio freute sich aufrichtig, nach langer Zeit wieder eine Gelegenheit bekommen zu haben, mit Vertrauensleuten „live“ zu diskutieren.

Der Vertrauenskörper des B 4.4 möchte sich auf diesem Wege ausdrücklich für die Unterstützung und die äußerst interessanten Vorträge von Daniela, Ina und Flavio bedanken!

Ein weiterer Dank geht an das Team der HVHS Hustedt – das dortige Hygienekonzept hat einwandfrei funktioniert, so dass man sich jederzeit sicher fühlte.