VKL im VW-Werk Wolfsburg unterstützt Unterschriftenaktion

Vertrauenskörperleiter Frank Paetzold
23.07.2015

Solidarität kennt keine Unternehmensgrenzen: Die IG Metall-Vertrauenskörperleitung im Volkswagenwerk Wolfsburg unterstützt eine bundesweite Unterschriftenaktion für Kornelia Hillburger. Der Betriebsratsvorsitzenden vom Dienstleistungsunternehmen Ferrostaal Maintenance in Eisenhüttenstadt soll in der Auseinandersetzung mit ihrem Arbeitgeber nun der Rücken gestärkt werden.

„Offensichtlich versucht die Geschäftsführung die Betriebsratstätigkeit systematisch zu unterbinden und tritt Arbeitnehmerrechte dabei mit Füßen, um eine Tarifbindung zu verhindern. Der Kollegin wurde aufgrund ihrer Tätigkeit bereits das Gehalt gekürzt“, erklärt Frank Paetzold, Vertrauenskörperleiter im Volkswagenwerk Wolfsburg.

Auf der Vertrauensleutekonferenz des Bezirks Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Anfang Juli wurde der Fall aus dem brandenburgischen Betrieb nun thematisiert. Über eine Unterschriftenaktion soll die Kollegin unterstützt und das Unternehmen unter Druck gesetzt werden. Paetzold: „Wir fordern das Unternehmen gemeinsam auf, die Regelungen des Betriebsverfassungsgesetz einzuhalten und Arbeitnehmerrechte zu akzeptieren.“

Die Unterschriftenliste soll dafür an die Vertrauensleute im Werk Wolfsburg verteilt werden. „Wir hoffen, dass möglichst viele Kolleginnen und Kollegen unterzeichnen“, so Paetzold. „Durch die Solidarität über Unternehmensgrenzen hinaus, können wir einiges bewirken.“

 

Info:

Die Teilnahme an der Unterschriftenaktion ist in der IG Metall Vertrauenskörperleitung im Werk Wolfsburg (Südstraße, Sektor 19, 2. OG) möglich. Oder das Dokument zur Unterschriftensammlung ausdrucken, unterschreiben und dem Vertrauensmann oder der Vertrauenskörperleitung zukommen lassen.

Dokument zum Download