Weihnachtsgrüße von Bernd Osterloh und Daniela Cavallo

Guten Jahreswechsel, guten Rutsch!
23.12.2019

BR-Spitze schickt Brief an die Belegschaft - wirtschaftliche Lage schwieriger - aber VW gut vorbereitet

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

für uns bei Volkswagen geht ein Jahr zu Ende, das uns viel Kraft gekostet hat, in dem wir aber auch viel erreicht haben! Im Namen des Betriebsrates danken wir euch darum für euren Einsatz, eure Ideen, eure Anstrengungen.  

Wir alle haben im Laufe des Jahres gespürt, dass die wirtschaftliche Lage der Autoindustrie in Deutschland und darüber hinaus schwieriger geworden ist. Große Zulieferer wie Conti, ZF, Mahle und Bosch schließen Werke und streichen Tausende Arbeitsplätze. Und auch unsere Kolleginnen und Kollegen zum Beispiel bei Daimler, Ford oder Opel spüren den kalten Wind.

Darum sind wir froh, dass das Unternehmen dem Vorschlag des Betriebsrates gefolgt ist und die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt hat. Autos wie der Tiguan, der T-Roc oder der T-Cross schlagen bei den Kunden gut ein und sorgen so für Beschäftigung. Gleichzeitig haben wir mit dem Zukunftspakt und in diesem Jahr mit der Roadmap Digitale Transformation auch nach innen unsere Hausaufgaben gemacht: Beschäftigungssicherung bis Ende 2029, Altersteilzeit, mehr Budget für die Qualifikation, Sicherung der Ausbildungsplätze – das sind klare Erfolge der Belegschaft.

Wenn sich aber die Fahrzeugmärkte im nächsten Jahr nicht erholen, könnte das auch Auswirkungen auf uns haben. Doch anders als bei anderen müssen wir uns keine Sorgen um unsere Arbeitsplätze machen. Denn die Arbeitsplätze hier sind sicher, das hat der Betriebsrat erreicht. Diese Gespräche mit dem Vorstand waren nicht einfach, aber der große Zusammenhalt als Belegschaft hat uns auch an dieser Stelle die Kraft dazu gegeben.

Mit Blick auf das kommende Jahr freuen wir uns auf die Markteinführung des neuen Golf und des ID.3. Damit werden wir den Kunden und der Konkurrenz wieder einmal zeigen, was unser Unternehmen, also von der TE, über die Produktion, bis hin zum Vertrieb und alle anderen Bereiche leisten können. Wir können stolz sein auf unsere Arbeit und unsere VW-Fahrzeuge und VW-Dienstleistungen!

Was 2020 noch bringt, kann heute niemand genau sagen. Auf Überraschungen müssen wir immer vorbereitet sein. Aber so lange wir alle als Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zusammenstehen, kann uns nichts passieren.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wünschen euch im Namen aller Betriebsrätinnen und Betriebsräte eine ruhige und frohe Weihnachtszeit mit Familie und Freunden. Ruht euch aus und lasst es euch gutgehen, ehe wir im nächsten Jahr zusammen wieder voll durchstarten.

Eure

Bernd Osterloh und Daniela Cavallo