Aktion zur Tarifrunde an der VW- Arena

4000 Kolleginnen und Kollegen setzen ein deutliches Zeichen

Weitere Bilder findet ihr hier. Das aktuelle Flugblatt zur zweiten Tarifrunde findet ihr hier.

Informationsveranstaltungen für Vertrauensleute der IG Metall

In Früh, Spät und- Nachtschicht informierten Daniela Cavallo (Vorsitzende des Konzernbetriebsrates) und Dr. Christian Vollmer (Vorstand Produktion Marke Volkswagen und verantwortlich für die Produktion auch auf Konzernebene) die Vertrauensleute der IG Metall. Insbesondere die ungenügende Informationspolitik des Unternehmens bei den Themen Sonderschichten und der Abzug des Entgeltes bzw. von Freizeitguthaben in Verbindung mit der Kurzarbeit führen nach wie vor zu großem Frust und zu großer Enttäuschung. Herr Dr. Vollmer und seine anwesenden Führungskräfte beantworteten alle Fragen rund um diese Themen und gaben einen Ausblick auf die geplante Fahrweise in der Produktion. Zugeschaltet waren über Teams die Meisterinnen und Meister aus der Produktion und die Betriebsräte. Dass die IG Metall eine Musterklage vor dem Arbeitsgericht einreichen muss und Volkswagen nicht eigene Wege zur Verbesserung der Situation anstrebt, ist aus Sicht der Kolleginnen und Kollegen ein Vertrauensverlust. Umso wichtiger daher das Signal, dass Vorstand, Führungskräfte und Vertrauensleute bei diesem wichtigen Thema den Dialog stärkten und schichtübergreifend für die Beantwortung vieler Fragen sorgten.

Die Vertrauenskörperleitung bedankt sich bei allen Beteiligten für den hohen Zuspruch und die Teilnahme an den Veranstaltungen.   

Tarifrunde bei VW Classic Parts

Die VKL solidarisch an der Seite der Kolleginnen und Kollegen von VW Classic Parts

Im Rahmen ihrer  wöchentlichen Sitzung, unterstützte die VKL solidarisch die Arbeitsniederlegung der VW Classic Parts im Gewerkschaftshaus, am 22.09.2022. Die VKL ist sich einig: „Wo VW draufsteht, da muss auch VW drin rein. Deshalb unterstützen wir die Forderungen, den Haustarifvertrag von Volkswagen zu übernehmen. Die ungerechtfertigten Unterschiede, die wir innerhalb der verschieden Bereiche des Volkswagenkonzerns haben, müssen endlich ein Ende haben.“ Seit Oktober letzten Jahres befindet sich VW Classic Parts bereits in den Verhandlungen, um Annäherungen an die Tarifverträge bei Volkswagen zu erzielen. Die Angebote der Arbeitgeber sind seitdem mehr als überschaubar. Die VKL unterstrich ihre Solidarität, indem sie ihre Unterstützung auch bei zukünftigen Veranstaltungen anbot.

Beginn der Tarifrunde der M & E in Niedersachsen

Auftakt in Hannover am 12.09.2022 und die VKL ist dabei

Beginn der Tarifverhandlungen in der Fläche der Metall –und Elektroindustrie.  Am Montag begann die erste Verhandlungsrunde. Erwartungsgemäß legten die Arbeitgeber kein Angebot auf den Tisch. Sie plädieren für eine Nullrunde in diesen schwierigen Zeiten und fordern eine Arbeitszeitflexibilisierung. 

Die nächste Verhandlungsrunde für Niedersachsen ist am 11.10.2022.   Die VKL, die Migrantenvertretung, die Jugend, viele Vertrauensleute und die IG Metall,  waren vor Ort und zeigten sich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen der Fläche.

Der Beginn der Verhandlungen für den Haustarifvertrag bei VW ist noch nicht terminiert.

Auftakt zur Tarifverhandlung in Hannover. - YouTube

IG Metall und VW Vertrauenskörperleitung organisieren Spende

Spende an die Seenotretter von Sea-Eye

In einem internationalen Übereinkommen von 1979 ist festgehalten, dass in Seenot geratenen Menschen geholfen werden muss. Jede Schiffsführerin und jeder Schiffsführer ist dazu innerhalb seiner Möglichkeiten verpflichtet. Es gibt darüber hinaus spezielle Seenotrettungseinrichtungen. Hier erfüllt die Hilfsorganisation Sea-Eye e.V. eine wichtige Aufgabe. Diese Organisation, die sich im Jahr 2015 gegründet hat, ist vor allem im Mittelmeer aktiv, um Menschen zu retten.

Aus vielen unterschiedlichen Gründen flüchten Menschen über die Route im Mittelmeer. Sie geraten auf ihrer langen Reise häufig in Seenot und sterben, wenn sie nicht von Seenotrettungseinrichtungen gefunden und gerettet werden.

Mit rund 50 Beschäftigten und sieben ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern werden die Einsätze im Mittelmeer und die Wartungsarbeiten geplant. „Es gibt viel zu tun und die Kosten in der Schifffahrt sind enorm hoch. Jeden Monat benötigen wir ungefähr 300.000 € zur Finanzierung des Schiffes. Wir sind über die Spende sehr dankbar“, sagt Jörn Bruhn, Vorstandsmitglied bei Sea-Eye e.V. für den Bereich der Finanzen. Jörn Bruhn bedankte sich für die Initiative der Vertrauenskörperleitung von Volkswagen und der IG Metall Wolfsburg. „Jede Spende hilft uns bei unserer wichtigen Aufgabe.“ Die IG Metall Wolfsburg und die Vertrauenskörperleitung von Volkswagen mit den Personengruppen (Frauen, Migranten und Jugend) haben sich dafür eingesetzt, dass eine Spende in Höhe von 10.000 € an die Organisation Sea-Eye e.V. überreicht wird.

VKL- Klausur vom 26.06-01.07. 2022 in Hustedt

VL- Wahlen und Tarifverhandlungen im Mittelpunkt

Montag, den 27.06.

Am ersten Tag der Klausur ging es sehr intensiv um die anstehende Tarifforderung und die Tarifforderungen der Zukunft. Die Jugend berichtete über ihre Erfahrungen in den Gesprächen zur Tarifrunde.

Am Montagnachmittag referierete Victior Perli, Bundestagsabgeordneter der Linken zum Thema Umverteilung in der Gesellschaft. Was kann die Politik tun, um auch die Menschen mit weniger Geld nicht allein zu lassen?

Am Dienstag, den 28.06. ging es für die VKL nach Wolfsburg zur ersten Betriebsversammlung nach über 2,5 Jahren.

VK- Leiter Florian Hirsch hielt seine erste Rede auf einer traditionellen Betriebsversammlung. In dieser ging er auf die bevorstehende Tarifrunde bei Volkswagen und die Forderung ein. Wenn am Ende eine Entgelterhöhung in Höhe eines Steaks gehobener Klasse in New York herausspringt -in Anspielung auf eine Aussage während eines Symposiums von Herrn Dr. Diess- dann sind wir sicherlich zufrieden.

Am Mittwoch, den 29.06. hatte die VKL auf ihrer Klausur die politischen Sekretärin und Sekretäre und den 1. Geschäftsführer der IG Metall Wolfsburg, Flavio Benites  zu Gast.

Es ging um die Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsstelle der IG Metall und der Vertrauenskörperleitung. Die künftige Aufgabenteilung und die Versbesserung von Prozessen.

Auch diskutierten wir über die politische und tarifliche Ausrichtung für die anstehende Tarifrunde und die eigentliche Aufgabe einer Bundesregierung in Tarifrunden. Zusätzlich gab es einen Rückblick auf die gestrige Betriebsversammlung und die Delegiertenversammlung.

Mit Stefan Henze hatten wir den Betriebsratsvorsitzenden von Cariad zu Gast. Stefan berichtete über die aktuelle Arbeitslage bei Cariad und die dortigen Möglichkeiten und Arbeitsbedingungen. Stefan beantwortete die Fragen und wir tauschten uns über die bisherigen Erfahrungen aus.  

Donnerstag, 30.06.

Die am Mittwoch angesprochenen Verbesserungen in der Zusammenarbeit wurden am heutigen Vormittag noch einmal vertieft.

Die Vertrauensleutewahlen sind gut angelaufen und es wird über die bisherigen Onlinewahlen berichtet und die Erfahrungen ausgetauscht. Die teilweise hohe Fluktuation bei Vertrauensleuten sorgt für viel zusätzliche Arbeit. Alle sind aber zuversichtlich die Zeitpläne einhalten zu können.

Vertrauensleutearbeit der Zukunft war das Thema am Nachmittag. Welche Möglichkeiten haben wir um unsere Vertrauensleute mithilfe der technischen Möglichkeiten zu informieren?

Das Thema Bildung und Qualifizierung stand zum Abschluss des Tages auf der Agenda. Wie qualifiziert sich die VKL weiter, um auch zukünftig die Seminare durch geschulte Referenten so wie bisher fortsetzen zu können?

Am späten Nachmittag bekamen wir Besuch. Holger Koch, ehemaliges Mitglied der VKL und seit Mai Mitglied des Betriebsrates, wurde offiziell von der VKL verabschiedet. Cathrina Schmidt übernahm im vergangenen Jahr übergangsweise das Mandat der Personengruppe Frauen. Die Leitung der VKL dankte Holger und Cathrina für ihre Arbeit in der Vergangenheit.

Sehr gefreut haben wir uns über die Teilnahme von Dieter Achtermann, unserem ehemaligen politischen Sekretär. Dieter war auf Einladung der Leitung am Donnerstagabend unser Gast und erzählte von seinen vielen Erfahrungen bei Volkswagen und in der Geschäftsstelle der IG Metall.

Am Abend gab es dann ein gemeinsames Grillen. Unser Vertrauensmann und Fürpart aus dem B6 Ralf Beyer überraschte uns mit seiner Gitarre und seinem Gesang.

Freitag, 01.07.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Mobilisierung konnten noch einmal diskutiert und erweitert werden. Die Arbeit der Personengruppen wurde vorgestellt und intensiv besprochen.

Die Klausur endete mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen von Ford in Saalouis

Hier findet ihr das Solidaitätsschreiben

Der 1. Mai in Wolfsburg

Die VKL ist dabei

Nach zwei Jahren Pause durch die Corona- Beschränkungen gab es in diesem Jahr erstmalig wieder eine Mai- Kundgebung auf dem Rathausplatz in Wolfsburg und an anderen Orten in unserer Region. Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren u.a. Vertrauensleute, Betriebsräte und die Vertrauenskörperleitung von Volkswagen. 

In den diesjährigen Reden ging es natürlich um die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine, aber auch um die Solidarität mit den Menschen aus Russland, die teilweise vorverurteilt werden und nichts für diesen Krieg können.  Als Gewerkschaft haben wir nun eine ganz besondere Verpflichtung, eine Spaltung der Gesellschaft unter allen Umständen zu verhindern.  

Betriebsratswahlen 2022 bei Volkswagen

Die Vertrauenskörperleitung der IG Metall ist aktiv dabei

Die anstehenden Betriebsratswahlen beschäftigen die Vertrauenskörperleitung schon seit einigen Monaten. Gespräche und Ideen für die heiße Phase des Wahlkampfes haben wir schon vor längerer Zeit geführt. Diese Dinge stehen grundsätzlich alle vier Jahre an. In diesem Jahr ist der Wahlkampf -geprägt durch Corona- natürlich ein ganz anderer. Es gibt seit zwei Jahren nicht mehr die Möglichkeit, mit den Kolleginnen und Kollegen im indirekten Bereich in die bisher typischen Gespräche vor Ort zu kommen. Viele Dinge konnten in der Vergangenheit direkt vor Ort angesprochen und geklärt werden. Vertrauensleute und Betriebsräte greifen auf die digitalen Möglichkeiten zurück. Diese haben sich in den letzten zwei Jahren stark bewährt. Kurzarbeit macht die Situation im direkten Bereich auf eine andere Art und Weise schwer. Dadurch fehlt sehr häufig im direkten Bereich die Möglichkeit eines regelmäßigen Austausches.  

Die Betriebsratsspitze hat in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Dialogveranstaltungen angeboten und fast jeder hatte die Möglichkeit, sich in die Diskussionen einzuschalten. Daniela Cavallo als Vorsitzende des Betriebsrates und Gerardo Scarpino als stellvertretender Vorsitzender haben viele Gespräche geführt und waren im Austausch mit Euch. Auch die Vertrauenskörperleitung, allen voran Vertrauenskörperleiter Florian Hirsch, ist durch die neuen Formate sehr präsent und gibt zu vielen Themen Auskunft.

Sowohl im Internet unter www.IGM-bei-VW.de und im Bereich Social- Media  sind die VKL und der Betriebsrat aktiv und informieren regelmäßig.

Für den kurzen direkten Austausch erreicht ihr die VKL unter der Mailadresse:  vkl(at)igm-bei-vw.de 

Meldet euch bei Fragen und Anregungen. Wir freuen uns auf den Kontakt mit euch.

Aktionstag der IG Metall in Wolfsburg

Die VKL ist dabei....

Nachdem sich die VKL am 28.10.2021 am Aktionstag Stahl in Salzgitter beteiligt hat, gab es am 29.10.2021 den Aktionstag der IG Metall in Wofsburg. Auch hier war die Vertrauenskörperleitung aktiv vor Ort. Vertrauenskörperleiter Florian Hirsch unterstrich in seiner Rede die Notwendigkeit eines fairen Wandels (#FairWandel) in der Industrie. Die bei Volkswagen schon vor einigen Jahren eingeleitete Transformation und die Notwendigkeit, dass der Betriebsrat in die Prozesse eingebunden ist. Auch das Thema Ausbildung sprach Florian in seiner Rede an und forderte Volkswagen auf hier wieder aktiver zu werden. Das Unternehmen muss viel mehr in die Ausbildungsberufe der Zukunft investieren. Bisher sieht man beim Thema Bildung mehr Initaiven des  Betriebsrates als des Unternehmens. 

Die VKL in Salzgitter

Unter dem Motto „FairWandel - sozial, ökologisch, demokratisch“,  beteiligte sich die VKL am Aktionstag in Salzgitter.

Der Erhalt von Arbeitsplätzen ist auch beim Aktionstag der IG Metall in Salzgitter ein Themenschwerpunkt. Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen und Betriebsräten unterstützt die Vertrauenskörperleitung von Volkswagen aus Wolfsburg die Aktion am Tor der Salzgitter AG. Insgesamt nahmen 1.500 Kolleginnen und Kollegen an der Kundgebung teil. 

Die Vertrauenskörperleitung hat sich neu konstituiert

Nachdem die Wahlen in den Bereichen bereits am 27.08.2021 abgeschlossen worden sind, gab es am 01.09.2021 Neuwahlen in der Vertrauenskörperleitung.

Im Koordinationsbereich 3 von Jürgen Hildebrandt musste die Nachwahl von Maik Reupke  durchgeführt werden, der sein Mandat im Koordinationsbereich und als VK- Leiter aus gesundheitlichen Gründen bereits im Juni abgegeben hatte. In Zeiten von Corona wurde die Nachwahl in einer Online- Veranstaltung durchgeführt. Mit Ilker Sahin hat der Bereich einen erfahrenen Vertrauensmann an der Spitze.

Auch in der Vetrauenskörperleitung (VKL) musste nachgewählt werden. Florian Hirsch wird zukünftig das höchste Gremium der Vertrauensleute von Volkswagen in Wolfsburg leiten. Ihm zur Seite stehen die bisherige Stellvertreterin Marina Jacob und der bisherige Stellvertreter Maurizio Autieri. Als neuer stellvertretender VK- Leiter ist Giuseppe Gianchino gewählt worden, der auch gleichzeitig Leiter der Migrantenvertretung im Werk Wolfsburg ist.

Somit hat sich die VKL rechtzeitig neu konstituiert und kann sich auf die  vor ihr liegenden Aufgaben konzentrieren. Darunter fallen u.a. die Betriebsratswahlen 2022 und die im Anschluss stehenden Wahlen der Vertrauensleute.

VKL beteiligt sich an Aktion gegen Homophobie vor dem Wolfsburger Rathaus

Bereits am 23.06.21 und anlässlich des Spiels der Deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Ungarn, beteiligte sich die VKL gemeinsam mit der IG Metall an einer Aktion vor dem Wolfsburger Rathaus und setzte ein Zeichen gegen Homophobie.

Einen ausführlichen Bericht findet ihr auf der Seite der IG Metall Wolfsburg.